Ü30 VFRK : SV Sissach

Hüt hän mir dr SV Sissach bi uns uf dr Schorematte zu Gast kha. Mir hän jo mitem Spiel gege BCO Alemannia die Saison neu lanciert. Die erste 20 Minute het dr Gast us Sissach das Spiel im Griff kha, mir hän meistens nur könne reagiere statt agiere. Nach 20, 25 Minute hän mir aber au ändlich au ins Spiel gfunde und was isch denn passiert?

Mir hän unseri 2 Chance iskalt usgnützt und innerhalb vo 5 Minute 2 goals gschosse. In dr letschte minute sin mir wohrschinlich mit de gedanke scho bim Pausetee gseh; Sissach het könne uf 1-2 verkürze.

Aber in dr zweiti halbzyt hän mir ganz normal witergspielt. Au in däm match muess ich vor dr mannschaft dr Huet zieh: was die mannschaft an isatz und kampf zeigt het isch immer wieder erstunlich. Mit em 3-1 hän mir uns belohnt. Mir hän mehr dagege könne halte, wenn mir kampf, isatz, liedeschaft und vorallem ruhig spiele (also ohni das geplappere) denn het jedi Mannschaft müeh gege uns. Sogar nachem 2-3 durch Sissach sin mir unserer Linie treu bliebe. Die einzige wo entscheide ob mir gwünne oder nit sin mir sälber. Nit dr gegner, nit dr schiri, nit dr Ball und nit dr Platz. NUR MIR ALLEI!

Hüt het jede – egal ob ufem oder näbem Platz – volle isatz zeigt. Und genau wäge däm hän mir uns die 3 Pünkt verdient. Au wenn dr SV Sissach villicht mehr spielateil kha het: mir hän sie abekämpft. Und das isch es: es khas gäh dasss dr gegner besser spielt, villicht au mehr chance het. Aber kämpfe, isatz und lydeschaft zeige das khasch immer. Und das hän mir hüt zeigt.

Witer so Jungs!👏👏 aber es isch nonig fertig, jetzt müen mir nochesetze!

Text: Coach Taher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Subscribe to our mailing list

* indicates required
/ / ( dd / mm / yyyy )