die Clubgeschichte

Der VFR Kleinhüningen entstand 1996 durch die Fusion zweier Basler Vereine. Der erste der beiden Vereine war der SC Kleinhüningen und der zweite hiess VF Rasenspiele. Hier die Geschichte der beiden Vereine sowie die Entstehungsgeschichte des VFR Kleinhüningen.

Der SC Kleinhüningen

Es war im Sommer des Jahres 1922, als sich einige der nachfolgenden Gründer zum Fussballspielen zusammenfanden. Als Sportplatz benützte man damals die Exerziermatte beim Pumpwerk in den Langen Erlen, wo auch die ersten Spiele ausgetragen wurden. Gestartet wurde unter den Namen «Sportclub Kickers». Die Farben ergaben sich zwangsläufig – man spielte in «Turnleibchen» (weiss) und schwarzen Hosen. Zu dieser Zeit war der «Sportclub Kickers» kein eigentlicher Sportclub, die Kickers gehörten auch keinem Verband an. Sie waren sogenannte «wilde Mannschaften» und die wilden Mannschaften spielten untereinander. Schöne Erfolge an Turnieren drängte die Kickers zu einer offiziellen Clubgründung.

Am 30. Juni 1923 wurde im Restaurant «zum Neuhaus» durch die 17 Gründer (Borrero Wilhelm, Scherr Josef Colin, Rudolf Greiner jun., Edwin Greiner, Walter Greiner, Max Schweizer, Jakob Hauser, Ernst Schmiedlin, Willy Steiner, Fritz Steiner, Fritz Weidmer, Lucien Koch, Albert Wirz, Max Wirz, Karl Kraft, Gustav Moser) unter Beibehaltung des Namens «Sportclub Kickers» unser heutiger Club aus der Taufe gehoben. Die Clubfarbe blieb «weiss-schwarz» und als erstes Clublokal bestimmte man das Restaurant «Drei Könige». Unter dem Tages-Präsidium von Edwin Greiner wählte die Gründungsversammlung Ihren ersten Vorstand 1923/1924:

  • Präsident Max Wirz
  • Vize-Präsident Max Schweizer
  • Kassier Walter Greiner
  • Aktuar Edwin Greiner
  • Materialverwalter Willy Steiner

Doch wenige Tage nach der Gründung liess der Präsident Max Wirz die Clubleitung wissen, dass er infolge baldigen Wegzugs auf sein Amt verzichte, so dass an dessen Stelle Max Schweizer zum Präsidenten und Hans Weber zum Vize-Präsidenten gewählt wurden. An der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 4. September 1923 wurde der Name des Clubs in «Sportclub Kleinhüningen» abgeändert, welcher bis und mit 1996 unverändert blieb.

VFRK - Der Verein für Rasenspiele

Leider haben wir ausser der Namensgebung keine weiteren Informationen: Der VFR Verein für Rasenspiele/Rasenspieler 1913/1919 (= Verein für Rasenspiele, 1913 – 1919 als FC Young Fellows, ab 1996 als VFR Kleinhüningen nach Fusion mit SC Kleinhüningen).

Die lebende Legende, Erwin Studer - VFRK Präsident bis 2018

Pascal Stinsky, der neue Präsident seit 2018


FREUNDE, PARTNER UND SPONSOREN

Kontakt

VFR Kleinhüningen

Schorenweg 119

4058 Basel

info@vfrkleinhueningen.ch

Öffnungszeiten Clublokal

Dienstag + Donnerstag     17:00h - 20:00h

Samstag                             11:00h - 20:00h

Sonntag                             11:00h - 18:00h

VFRK empfehlen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden und Bekannten. Danke!